Artikel

5 einfache Veränderungen für unsere Umwelt

Du willst Müll vermeiden und der Umwelt etwas gutes tun, weißt aber nicht wo Du anfangen sollst? — Kein Problem!
Hier kommt ein bisschen Veränderung für Deinen Alltag 🙂

1) Nimm Deine eigene Einkaufstasche mit
Wenn Du weißt, dass Du einkaufen willst, aber auch wenn Du spontan einkaufen gehst: Nimm Deine eigene Tasche. Pack‘ dir einfach immer einen Beutel ein.
Er nimmt nicht viel Platz weg und Du sparst sogar ein paar Cent an der Kasse 😉

2) Vermeide verpacktes Obst und Gemüse
Dein Plastikmüll ist nach dem Einkauf schon wieder voll?
Das nervt nicht nur Dich, sondern auch die Umwelt.
Für das meiste Obst und Gemüse braucht es keine Plastiktüte.
Falls Dein Supermarkt kein loses Obst anbietet, schau doch mal mit Deiner eigene Tüte beim Wochenmarkt vorbei.

3) Trinke Leitungswasser
Keine Lust mehr auf das ständige Schleppen von Wasserflaschen? —
Dann lass‘ es einfach. Spare Geld und Müll 🙂
Informiere Dich vorher über die Qualität deines Leitungswasser und den Zustand der Wasserrohre.
Für Unterwegs einfach eine Trinkflasche nutzen.

4) Seife statt Shampoo
Seifen ist was für Großeltern? — Quatsch! 😀
Seifen brauchen weniger Verpackung, manchmal kommen sie sogar komplett ohne aus.
Du kannst sie sowohl für den Körper, als auch für Deine Haare benutzen.
Für die Haare würde ich Dir Aleppo-Seife empfehlen.

5) TO STAY, statt TO GO
Schnell noch einen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit/Uni/etc.
„320.000 Kaffeebecher landen  landen nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe (DUH) bundesweit jede Stunde im Müll“ (Spiegel Online, 2015).
Du hast keine Zeit, um in Ruhe Deinen Kaffee vor Ort zu trinken? —
Dann nimm Dir einen von Zuhause mit.
Sehr praktisch sind dafür die Ecoffee Cup 🙂

Hast Du noch andere Tipps für uns?
Schreib‘ uns Deine Erfahrungen gerne in die Kommentare.
Kritik und Verbesserungsvorschläge sind hier gerne gesehen.

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*