Artikel

Start your day vegan — Unsere 5 Frühstücksideen

Starte deinen Tag mit einem leckeren Frühstück und schaffe so die Basis für gute Laune.
Denn was gibt es besseres, als ein leckeres Frühstück?

Ich bin ein Frühstücksmensch.
Ich liebe es zu frühstücken und freue mich schon abends, wenn ich ins Bett gehe auf mein Frühstück. Als ich angefangen habe meine Ernährung umzustellen, war ich zunächst skeptisch. Dabei gibt es eine große Auswahl veganer Frühstücksvarianten.

Vom schnellen Frühstück für unterwegs, bis zum gemütlichen Sonntagsfrühstück ist alles dabei.

Ich möchte Dir heute unsere 5 veganen Frühstücksideen vorstellen.

1.) Das Müsli

Seit ich mich vegan ernähre ist das Müsli mein absoluter Favorit geworden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, es ist schnell zuzubereiten, kann leicht mitgenommen werden und macht vor allem lange satt.

Ich weiche mein Müsli immer schon am Vorabend ein, dadurch bekommt es eine cremige Konsistenz und ist leichter zu verdauen.

Für’s Müsli kannst Du entweder Pflanzenmilch nehmen (gekauft oder selbst-gemacht) oder einfach Wasser. Morgens kannst Du es dann noch mit Obst und/oder Nüssen verfeinern.

2) Brot

„94% der Deutschen essen täglich Brot.“ (welt.de)

Auch ich gehöre zu den Brot-Liebhabern. Aber kann man als Veganer überhaupt Brot essen?
Ja, kann man!

In der Regel ist Brot vegan. In Bioläden und bei manchen Bäckereien (z.B. Kamps) gibt es extra deklarierte vegane Backwaren.
Ansonsten einfach kurz nachfragen.

Brot ist Klasse. Es macht lange satt, ist praktisch für unterwegs und es gibt vielfältige Möglichkeiten. Aufstriche kannst Du entweder kaufen, auch hier gibt es mittlerweile eine große vegane Auswahl oder einfach selber machen. Ich mache schon mal einen Aufstrich aus Kichererbsen (Hummus) oder Kidneybohnen.

Auf dem Foto habe ich Mandelmus, gebratenen Räuchertofu, Tomate und Avocado kombiniert. Etwas fettig, aber ziemlich geil.

Hier kommst Du zu einem Rezept für super, schnelle vegane Brötchen.

3) Pancakes

Bevor ich vegan geworden bin, habe ich nie Pancakes gegessen. Keine Ahnung warum 😀
Jetzt gehören sie für mich zu einem schönen Sonntag dazu. Es geht super schnell und schmeckt einfach unfassbar gut.
Hier kommst du zum Rezept.

4) Rührei

Rührei zum Frühstück als Veganer?
Na klar, Tofu-Rührei!
Mit Kala Namak (Schwefelsalz) bekommt man sogar den typischen Ei-Geschmack hin. Einfach Naturtofu mit einer Kabel zerdrücken und mit Zwiebeln, Gewürzen und Kräutern anbraten.

 

5) Smoothie/-bowl, Obst

Das ist ein Frühstück was wirklich schnell geht und super mitzunehmen ist.

Ich frühstücke gerne Smoothie, wenn ich sehr früh in die Uni muss. Der Körper braucht nicht die ganze Zeit zum Verdauen und Du hast zusätzlich einen ordentlichen Vitamin-Kick.

 

Auch hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich verwende immer Bananen, da sie dem Smoothie die richtige Süße verleihen und zudem satt machen.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren.

Lass uns an Deinen Erfahrungen teilhaben.
Poste gerne ein Foto mit dem #bisschenöko

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*